Mit einem Hauch von Zimt

Aus der Ankündigung von Deef Pirmasens zum Abend:

„Wenn die mütterlichen Anrufe mit der Frage, was man sich als Geschenk wünsche und wann man denn nach Hause komme, regelmäßiger werden, dann hat entweder man selbst bald Geburtstag oder Jesus. Für manch bedauernswerten Zeitgenossen gilt sogar beides. Dem heraufziehenden Beschenkungs- oder Wichtelstreß zum Trotz kann man der Vorweihnachtszeit durchaus angenehmen Ritualcharakter abgewinnen, in dem man verbal z.B. den Konsum geißelt, während man Dominosteine futtert und sich mit Glühwein oder (für Fortgeschrittene) Feuerzangenbowle sediert. Aber nicht nur das. Der bei uns allen ähnliche Wissenspool aus Kindheitserinnerungen, Traditionen und christlichem Überlieferungsunterbau bietet sogar die  Möglichkeit, weihnachtliche und weihnachtskritische Geschichten  zu kreieren und kuschelig im Ritual bei Kaminfeuerbeflackerung gemeinsam zu genießen.“

Das ist der Plan für die Lesung “mit einem Hauch von Zimt“ in der Münchner Niederlassung im Glockenbachviertel.

Es lesen:

– Deef Pirmasens: Sprecher, Multimedia-Lesungs-Veranstalter, Blogger, derjenige, der Anfang 2010 Helene Hegemann auf die Schliche gekommen ist. Deef veranstaltet den Abend gemeinsam mit der Niederlassung (www.gefuehlskonserve.de)

– Juno Meinecke: Das – laut Selbstbeschreibung „faule“ – Multitalent schauspielert, macht Musik und schreibt. Im Münchner Magazin Superpaper (www.superpaper.de) veröffentlicht sie monatlich Kurzgeschichten aus dem Leben eines Mädchen namens April.

– Michi Sailer: Er ist Schwabinger Kunstpreisträger, Verfasser der Serie „Schwabinger Krawall“, Kolumnist des Stadtmagazins IN MÜNCHEN und mit den jeden Sonntag auftretenden „Schwabinger Schaumschlägern“ einer der fleißigste Lesebühnenautoren des Universums.

– Frank Gundermann lebt als Journalist und Autor in Bamberg. Er ist Mitbegründer der Bamberger Lese- und Kleinkunstbühne „Wort:Laut!“ und war Mit-Veranstalter der Poetry-Slams in Bayreuth, Forchheim und Coburg. Laut Zeugenaussagen sind seine Auftritte legendär.

– Tim Klimeš ist gebürtiger Hesse, aber trotzdem nett. Als Journalist schreibt er für on3, die Jugendmarke des Bayerischen Rundfunks, das Internet voll. Das letzte Mal, das er einen eigenen Text vor Publikum vorgelesen hat, war in der vierten Klasse, jetzt will er es nochmal wissen.

– Claas Triebel: Das ist derjenige, der diese Seite hier betreibt!
Donnerstag 9.12., 20:00, Eintritt 6€, Bar Niederlassung, Buttermelcherstraße 6, München, 089/32600307,http://www.niederlassung.org/

50% des Gewinns aus Eintritt und Getränken kommen dem Verein KlinikClowns e.V. zu Gute

Share