In den Medien

Gehe zu

 RadioFernsehenInterviewsÜber Bücher und ThemenGastbeiträge

Radio

“Teilen und Tauschen – Wird der Kapitalismus kooperativ?” Studiogast im SWR2-Forum

Immer verfügbar, leistungsbereit und krank. Studiogast im WDR 5 Tagesgespräch

zahlreiche weitere Radiointerviews – allerdings nicht alle online verfügbar…

oben

Fernsehen

oben

Interviews

Interview von Heike Littger mit Claas Triebel auf ChangeX

Wenn Freiheit zum Albtraum wird. Interview im Main-Echo

Interview mit dem Autor Claas Triebel. Buchkolumne.de

Lena weckt harmlosen Patriotismus. Hamburger Abendblatt

oben

Über Bücher und Themen

“Gleichung mit Unbekannten” brandeins

“Kollegen zur Miete” Die ZEIT

“Karriere? Gern später” – FAZ

“Email-Flut und Handy-Klingeln: 300 Mal Alarm am Tag” MDR.de

“Die Qual der Auswahl” – Süddeutsche Zeitung

“Claas Triebel ist kein Apokalyptiker, kein Mahner, kein Belehrer. Ein Umstand, der sein Buch Mobil, flexibel, immer erreichbar – bei aller thematischen Brisanz – zum Lesegenuss macht.” Kleine Zeitung “Ein sehr lesenswertes Buch, das seinen Platz zwischen den beiden extremen Welten – Technikgläubigkeit und Fortschrittsverweigerung – gefunden hat.” Buch-Ratschlag

“Claas Triebel schlägt in seinem Roman einen Ton an, der einen eigenen Sog entwickelt. Er folgt seiner Hauptfigur wie ein Schutzengel, bleibt ihr dicht auf den Fersen und nimmt den Leser so mit in eine Welt, deren Textur [die Hauptfigur] Casimir zwar wahrnimmt, die ihm dennoch unverständlich bleibt [...]. Der Übergang [...] ist beinahe so etwas wie eine moderne Parzifal-Geschichte.” Neues vom Buchmarkt, B5 Aktuell

“Ein Forschungskrimi über den letzten Flug von Saint-Exupéry” – NZZ am Sonntag

“Es wird aussehen, als wäre ich tot” – einestages auf SpiegelOnline

“Ich bedauere zutiefst den verehrten Autor getötet zu haben” – FAZ  

oben

Gastbeiträge

“Da Capo, Fräulein Wunder!” Focus

“Offline-Kompetenzen für die Online-Welt” Der Freitag

“Krise? Welche Krise?” Telepolis

“Recht auf Internet und Reform des Bildungssystems” Telepolis

“Gefangen im virtuellen Raum – Fußfessel Blackberry & Co.” Rheinzeitung

“Ich bin dann mal Off” Wirtschaftspsychologie Aktuell

oben

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>