Schlagwort-Archiv: medien

Offline-Kompetenzen für die Online-Welt

Dualimus ist etwas Wunderbares. Das Leben wäre so einfach, wenn man die Welt in Dualismen aufteilen könnte: Es gäbe Gut und Böse, Leib und Seele, Kirche und Staat – als Bausteine eines binären Universalalphabets der Geschichte diskret nebeneinander sortierbar. Dualismen erfinden die Menschen immer dann, wenn ihnen eine neue Idee oder Entwicklung zu schwierig erscheint, um sie in ihrer Komplexität zu erfassen. Derzeit versucht eine neue Zwei-Reiche-Lehre die Welt in Hälften zu teilen: auf der einen Seite in die greifbare Offline-Welt und auf der anderen Seite in die virtuelle Online-Welt. Weiterlesen

Share

Überflüssiges Lesen – Leben im Überfluss

Man sagt es würde weniger gelesen als früher. Das ist falsch. Niemals wurde so viel gelesen wie heute. Niemals war die Alphabetisierung so weit fortgeschritten. Niemals war die Welt so vollgestopft mit Buchstaben wie heute.

Man sagt es würden weniger Bücher gelesen als früher. Das glaube ich nicht. Verzeichnete der Buchhandel nicht sogar in den Krisenzeiten der letzten 18 Monate steigende Umsätze? Ertrinken die Buchmessen nicht geradezu in Neuerscheinungen? Ist es nicht seit langem Koketterie zu sagen: “Hach, ich habe so viel zu tun. Ich möchte endlich mal wieder ein gutes Buch lesen”?

Weiterlesen

Share